mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Es geht wieder los – Tipps für einen guten Start ins neue Schuljahr

Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

Es geht wieder los – Tipps für einen guten Start ins neue Schuljahr

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und das neue Schuljahr steht vor der Tür. Nach wochenlangem Faulenzen, Schwimmen und Spielen beginnt für die Kids wieder der „Ernst des Lebens“. Bei vielen Schulkindern hält sich die Vorfreude auf Hausaufgaben und anstehende Tests jedoch in Grenzen. Wir haben wertvolle Tipps, wie Sie Ihre Kinder optimal auf den Schulstart vorbereiten können.

Ferien optimal nutzen

In den Ferien büffeln? Vielen Kindern kommt das wohl nicht in die Tüte! Dabei ist es gerade in der freien Zeit wichtig, geistig fit zu bleiben. Ihre Kinder müssen natürlich nicht gleich mathematische Formeln lösen oder Gedichtinterpretationen anfertigen, aber spielerisches Lernen hilft dabei, auch in den Ferien die Konzentration zu fördern.

Lassen Sie Ihr Kind beim Einkaufen doch einfach mal mitrechnen. Oder wie wäre es mit einem kleinen Merkspiel von Autokennzeichen auf der Fahrt in den Urlaub?

Ein Geschenk zum Schulstart

Dass Erstklässler sich auf ihren ersten Schultag freuen, hängt wohl vor allem mit den kunterbunten Schultüten zusammen, die es traditionell zum ersten Schultag gibt. Doch auch ältere Kinder und Teenager freuen sich über eine Kleinigkeit zum neuen Schuljahr. Ein neues Outfit für den ersten Tag oder ein neuer Schulranzen können Wunder bewirken, wenn es darum geht, motiviert in den Schulalltag zu starten.
Sind die ersten Schultage nach den Ferien bereits geschafft? Dann belohnen Sie Ihre Kinder dafür! Gemeinsam ein Eis essen gehen und über neue Lehrer, Fächer und den Stundenplan zu reden kann dabei helfen, sich wieder in den Schulalltag einzufinden.

Frühes Aufstehen trainieren

Am Anfang der Schulzeit kann es sowohl für die Kinder als auch für die Eltern eine ganz schöne Herausforderung sein, wieder in den gewohnten Rhythmus zu finden. Um das frühe Aufstehen am ersten Schultag etwas zu erleichtern, bietet es sich an, bereits ein paar Tage vor Schulbeginn mit der ganzen Familie wieder früher ins Bett zu gehen und zeitiger aufzustehen.

Wecken Sie die Kinder nicht grundlos um sieben Uhr morgens. Planen Sie lieber am Vortag einen gemeinsamen Ausflug. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Besuch eines Freizeitparks oder einem morgendlichen Schwimmbadbesuch, um vor allen anderen da zu sein? So ist die Umstellung zu Beginn der Schulzeit nicht ganz so hart und Sie können die letzte gemeinsame freie Zeit noch einmal richtig auskosten.

Ordnung ist das halbe Leben!

Wer kennt es nicht: Kaum haben die Ferien begonnen, liegt der Schulranzen in irgendeiner Ecke des Kinderzimmers und wird bis Schulbeginn kaum oder gar nicht mehr angerührt. Folglich sind die Schulmaterialien am ersten Tag meist abgenutzt, leer oder verbraucht. Sorgen Sie am besten schon während der Ferien dafür, dass das Federmäppchen gefüllt ist und genügend Schulhefte vorhanden sind. Auch das gemeinsame Schulsachen-Shopping kann Spaß bereiten und Lust auf das neue Schuljahr machen.

Neues Schuljahr, neuer Start

Es ist soweit – sechs Wochen Ferienzeit sind vorüber! Schüler und Lehrer sind erholt und stecken voller Tatendrang. Der perfekte Zeitpunkt also um alles, was im letzten Jahr nicht ganz so gut lief, besser zu machen. Jetzt gilt es, den anfänglichen Schwung optimal zu nutzen! Vermitteln Sie Ihrem Kind, positiv ins neue Schuljahr zu starten, Altlasten sowie Vorurteile („In Mathe bin ich eh schlecht“) hinter sich zu lassen und dem gewohnten Schlendrian erst gar keine Chance zu geben. Denn: Wer positiv ins neue Jahr startet, punktet von Anfang an bei den Lehrern und stärkt so das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten!

Wer sich seiner eigenen Gefühle und Gedanken bewusst ist, kann leichter umdenken! So kann sich aus der anfänglichen mathematischen Bedrohung vielleicht eine Herausforderung entwickeln.

Schöne Ereignisse planen, hilft!

Nicht nur die Ferien sollten eine Zeit sein, in der man Spaß hat – auch in der Schulzeit muss Zeit für Erlebnisse und Freude geschaffen werden. Hier bietet es sich an, bereits am Ende der Ferien zu planen, wann das nächste große Ereignis stattfindet. Das fördert nicht nur den Zusammenhalt der Familie, sondern auch die Motivation.

Wir wünschen einen tollen Start ins neue Schuljahr!