mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Tipps für den perfekten Urlaub

Der große Sommerurlaub ist für viele das Highlight des Jahres. Doch auch Urlauben will gelernt sein. Wir zeigen, wie Sie das Beste aus Ihrer Auszeit herausholen, dabei Geld sparen und sich so richtig entspannen können!

Tipps für den perfekten Urlaub

Der große Sommerurlaub ist für viele das Highlight des Jahres. Doch auch Urlauben will gelernt sein. Wir zeigen, wie Sie das Beste aus Ihrer Auszeit herausholen, dabei Geld sparen und sich so richtig entspannen können!

Gute Vorbereitung verhindert Stress

Checken Sie rechtzeitig, ob Reisepässe und Impfungen aktuell sind und erkundigen Sie sich schon im Vorfeld über Ihr Reiseziel. Erstellen Sie eine Liste mit Orten, die Sie unbedingt sehen, sowie mit Unternehmungen, die Sie auf jeden Fall machen wollen. Doch lassen Sie genügend Raum für Entspannung oder spontane Abenteuer und versuchen Sie dabei, die Bedürfnisse aller Mitreisenden zu beachten – das verhindert Disharmonie vor Ort.

Auch beim Kofferpacken kann etwas Bedacht nützlich sein. Natürlich möchte man für alle Eventualitäten abgesichert sein, doch um Übergepäck zu vermeiden und noch Platz für Souvenirs zu haben, sollte jedes Teil gut überlegt sein. Rufen Sie einfach kurz vor dem Start die Wettervorhersage für die kommenden Tage am Urlaubsort ab. So erledigen sich eventuell manche Packstücke von allein. Ansonsten gilt: was auch vor Ort gekauft werden kann, darf zu Hause bleiben (z. B. Duschgel und Shampoo). Auch spart es Platz, wenn Sie sich gut absprechen. Denn Dinge wie eine Kamera oder ein Glätteisen braucht es nicht zwingend zweimal.

Pauschal oder selbst organisiert?

Schon die Urlaubsgestaltung im Vorfeld hat Einfluss auf das Ergebnis. Ein Pauschalurlaub aus dem Reisebüro mit Shuttle-Service und All-inklusive-Buffet kann entspannter sein, aber eventuell auch etwas einschränken. Authentischer wird es, wenn Sie eine private Unterkunft oder ein Wohnmobil buchen, selbst im hiesigen Supermarkt einkaufen oder essen gehen und sich insgesamt so oft wie möglich unter die heimische Bevölkerung mischen.

Tipps von Einheimischen

Wo gibt es tolle Restaurants? Wo finde ich einen Strand, der weniger überfüllt ist? Wo gibt es ansprechende Wanderrouten? Alles, was Ihnen Reiseführer empfehlen, werden auch andere Touristen besuchen – da kann von Geheimtipps nicht mehr die Rede sein. Locals hingegen können Ihnen ihre persönlichen Lieblingsorte verraten. Idealerweise üben Sie zuvor geläufige Fragen in der Landessprache ein.

Eine weitere Möglichkeit, Land und Leute kennenzulernen, sind gemeinsame, von Einheimischen organisierte Abendessen. Einfach über Plattformen wie Eat With einen Platz buchen, zur verabredeten Uhrzeit zur angegebenen Adresse fahren und sich von den Gastgebern bekochen lassen. Dabei können Sie in gemütlicher Runde Ihre Fremdsprachenkenntnisse testen und erweitern sowie die echte, landestypische Küche probieren.

Merke: Fernab von Urlauben für die Masse steckt großes Potenzial – finanziell wie kulturell!

Wanderungen in fremden Ländern können für Naturbegeisterte schnell zum Erlebnistrip werden.

Einmal entspannen, bitte!

Wie so oft ist die ausbalancierte Mitte hier goldrichtig: Entspannungs- und Unternehmungstage abwechselnd einplanen. So erleben Sie das Land, in das Sie (weit) gereist sind und erholen sich trotzdem. Wobei die Entspannung nicht nur aufs Sonnenbaden, Lesen oder Saunieren begrenzt sein muss. Auch ausgedehnte, leichte Wanderungen oder gemütliche Radtouren können höchst entspannend sein! Eine Garantie fürs Abschalten ist übrigens der Verzicht auf jegliche Elektronik – kein Handy, kein Fernsehen, kein Internet. Gönnen Sie sich eine Pause von deprimierenden Nachrichten sowie Beiträgen in sozialen Medien und bleiben Sie einfach mal ganz konsequent offline. Sie werden staunen, wie befreiend sich das anfühlt!

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

Damit das schöne, erholte Gefühl zurück im Büro nicht allzu schnell verfliegt, können Sie einfach direkt den nächsten Urlaub planen! Und bis dahin legen Sie sich eine Liste mit Dingen an, die Sie in Ihrer Region unternehmen möchten. Mit diesen kleinen Alltagsfluchten hangeln Sie sich dann einfach bis zur nächsten großen Auszeit.