mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
DIY: Fertig ist die Fahrradtasche!

Sommer, Sonne, Fahrradfahren! Praktisch ist ein kleiner Korb am Lenker, in den hübsche Kleinigkeiten passen. Noch schöner, wenn er selbst gemacht ist. Wir zeigen, wie aus einer Wachstischdecke ganz fix eine hübsche Fahrradtasche entsteht!

DIY: Fertig ist die Fahrradtasche!

Sommer, Sonne, Fahrradfahren! Praktisch ist ein kleiner Korb am Lenker, in den hübsche Kleinigkeiten passen. Noch schöner, wenn er selbst gemacht ist. Wir zeigen, wie aus einer Wachstischdecke ganz fix eine hübsche Fahrradtasche entsteht!

Und so wird’s gemacht:

Und so wird’s gemacht:

  1. Die benötigten Teile jeweils 1 x aus Pappe (außer Aufhängungsteil) und 2 x aus der Wachstischdecke ausschneiden. Die Teile aus Wachstuch rundherum ca. 1 cm größer zuschneiden als die Pappe.

  2. Die Teile jeweils passend aufeinanderlegen: ein Teil aus Wachstuch mit der schönen Seite nach unten, Pappe, Wachstuch mit der schönen Seite nach oben. Dann jeweils rundherum mit der Nähmaschine zusammennähen.

  3. Nun die Teile zusammensetzen. Dafür das Rückteil mit der längeren Seite an die gerade Seite des Bodenteils nähen (pinke Step-Linie). Dann die lange Seite des Seitenteils an den Boden nähen (orange Step-Linie). Zuletzt die kurzen Seiten des Seitenteils an die Seiten des Rückteils nähen (blaue Step-Linie).

  4. Wer möchte, kann die Nähte verstecken: Dafür schmale Streifen aus der Wachstischdecke schneiden und mit Heißkleber über die Nähte kleben.

  5. Die beiden Aufhängungsstreifen längs knicken (durchgezogene, blaue Linie), zusammennähen (pinke Step-Linie) und nicht zu knappkantig an das Rückteil nähen (pinke Zick-Zack-Linie). An beide Enden der Aufhängungsstreifen jeweils Druckknöpfe oder Klettband anbringen. Fertig!

Tipp:

Wer keine Lust auf Nähen hat, kann die Teile auch zusammentackern. Hierbei unbedingt die Nähte verstecken, um Verletzungen an den Tackernadeln auszuschließen.

Schritt für Schritt



„Ich bin Mona, stolze Mami, Zeitschriften- und Kaffeesüchtig und blogge auf www.ichliebedeko.de über DIY, Lifestyle und das Mamisein. Da ich im Saarland wohne, kenne ich Globus seit meiner Kindheit und kaufe schon immer dort ein. Daher freue ich mich sehr, dass ich meine Ideen im mio-Magazin mit euch teilen darf.“