mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Garnelen: Das Meer auf dem Teller

Garnelen schmecken kalt oder warm, in Soßen, Suppen und Salaten. Außerdem enthalten sie viel Eiweiß und nur wenig Fett, sind somit ideal für Figurbewusste. Sie dürfen also schlemmen – wir zeigen Ihnen wie!

Garnelen: Das Meer auf dem Teller

Garnelen schmecken kalt oder warm, in Soßen, Suppen und Salaten. Außerdem enthalten sie viel Eiweiß und nur wenig Fett, sind somit ideal für Figurbewusste. Sie dürfen also schlemmen – wir zeigen Ihnen wie!

Partygarnelen

Ob auf einem Sandwich oder pur mit aromatischen Cocktailtomaten – die küchenfertigen Garnelen sind ein toller Snack. Oder Sie nehmen die Bezeichnung einfach wörtlich: Bereiten Sie für die nächste Party Schichtspeisen vor, zum Beispiel mit fein gewürfelter Salatgurke, Avocadocreme und Tomatenstücken. Alles mit saurer Sahne, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und abwechselnd mit gehackten Garnelen in Gläser schichten. Mit Kräutern garnieren und bis zur Feier kühl stellen.

Nordseekrabben

Noch auf den Fischkuttern vor der Nordseeküste werden die fangfrischen Krabben gekocht, wodurch sie sich altrosa färben und ein würziges Aroma erhalten. Knusprig angebraten ist das gepulte Innere der klassische Begleiter zu Scholle. Zusammen mit frischem Dill wird sogar Rührei zu etwas Besonderem. Verquirlen Sie das Krabbenfleisch einfach mit Eiern und bereiten Sie es wie gewohnt in der Pfanne zu.

Crevettes roses

Brotzeit war gestern: Mit Baguette, Oliven und Salat erleben Sie einen abwechslungsreichen spanischen Tapas-Abend. Die ungeschälten Garnelen in etwas Knoblauch, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Chili marinieren, nach Belieben kurz in der Pfanne erhitzen. Das gemeinsame Pulen am Tisch macht richtig Spaß! Bereiten Sie für jeden ein Schüsselchen Aioli (Knoblauchcreme) vor und vergessen Sie nicht, die Garnelen mit Zitronensaft zu beträufeln – buen provecho (guten Appetit)!

Grönlandgarnelen

Die zarten Kaltwassergarnelen werden gekocht und geschält angeboten, lassen sich also ohne viel Aufwand weiterverarbeiten. Zusammen mit Spargel, Ananas, Joghurt und etwas Limettensaft zaubern Sie einen leichten Krabbencocktail. Dill darf da natürlich nicht fehlen! Auch Ofenkartoffeln mit Kräuterquark erhalten etwas Pep, wenn Sie die süßlichen Grönlandgarnelen dazu genießen.

Black-Tiger-Garnelen

Beim Grillen oder Braten in der Pfanne können Sie selbst entscheiden, ob die Schale der Riesengarnelenschwänze erst einmal dranbleibt. Dank ihrer Größe und der festen Konsistenz eignen sie sich gut für Spieße. Dazu passt eine fruchtige Tomatensuppe, die mit dem süßlichen Geschmack harmoniert. Übrigens: Ist der Panzer bereits längs aufgeschnitten, deutet das darauf hin, dass die Garnelen schon entdarmt sind.