mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Ananas gefüllt mit Schweinefilet

Warum immer dasselbe auf den Grill werfen? Dieses Schweinefilet mit fruchtiger Hülle sorgt für ordentlich Abwechslung!

Zubereitung

Zubereitung

  1. Ober- und Unterseite der Ananas abschneiden und zur Seite legen. Ananas schälen und der Länge nach halbieren. Vorsichtig den Strunk entfernen, um Platz für das Schweinefilet zu schaffen.
  2. Schweinefilet von eventuellen Sehnen befreien, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz auf dem Grill oder in der Pfanne von allen Seiten anbraten.
  3. Filet in die Aushöhlung der Ananas legen und überstehende Enden abschneiden. Die zweite Ananashälfte oben auflegen und die Frucht mithilfe der Zahnstocher schließen. Auch die Ober- und Unterseite der Ananas wieder feststecken.
  4. Fest und reichlich mit Bacon umwickeln. Saft und Teriyaki-Soße mischen, Bacon damit einpinseln.
  5. Ananas in der Grillschale bei mittlerer Hitze auf den Grill legen. Grill am besten schließen, damit die Hitze die Ananas von allen Seiten gart. Immer wieder den Bacon mit der Flüssigkeit einpinseln, damit dieser sich nicht auflöst. Die Garzeit variiert je nach Größe der Ananas, des Fleisches und der Hitze des Grills. Um die Kerntemperatur des Filets zu messen, benutzen Sie am besten ein Fleischthermometer. Sie sollte etwa bei 60–62 °C liegen.