mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Mango-Papaya-Salat mit marinierter Garnele im Filoteig-Körbchen

Der Exot unter den Sommersalaten – optisch und geschmacklich!

Zubereitung

Zubereitung

  1. Für den Filoteig alle Zutaten gut vermengen und mind. 10 min auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig kneten. Zu einer Kugel formen, mit Olivenöl einpinseln und an einem warmen Ort für 20–30 min gehen lassen.
  2. Mango und Papaya schälen, Fruchtfeisch in kleine Würfel schneiden. Korianderblätter grob hacken, 1 EL zum Garnieren beiseitelegen, den Rest mit dem Obst mischen. Mit süßer und scharfer Chilisoße, Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Den Teig nochmals durchkneten, in 4 gleich große Kugeln teilen, mit Olivenöl bestreichen und zugedeckt erneut für 30 min ruhen lassen.
  4. Teigkugeln auf einer leicht bemehlten Fläche sehr dünn ausrollen. Die fertigen Teigplatten zwischen Pergamentpapier bis zur Weiterverarbeitung lagern.
  5. Aus dem Filoteig Kreise mit mind. 8,5 cm Durchmesser ausstechen oder ihn in kleine Vierecke (6 x 6 cm) schneiden. In kleine, eingefettete Formen legen (Vierecke jeweils 2 über Kreuz). Bei 180 °C Umluft ca. 6 min backen.
  6. Garnelen schälen, vom Darm befreien und der Länge nach halbieren. Mit Safran, Zitronensaft und Salz würzen und in einer Pfanne leicht anschwitzen.
  7. Mango-Papaya-Salat in den Filoteig-Körbchen anrichten, mit jeweils 1/2 Garnele und restlichem Koriander garnieren.

Tipp: Wenn es mal schnell gehen soll, nehmen Sie einfach fertigen Strudelteig für die Körbchen.