mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Weihnachtliche Crostini

mit roten Zwiebeln und Walnüssen zu Wintersalaten

Zubereitung

Zubereitung

  1. Für die Crostini die Zwiebeln schälen und in ganz feine Würfel hacken. In eine Kasserolle geben und mit Rotwein, Portwein, Gewürzen und Rosmarin so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Vorsicht: Nicht zu heiß werden lassen, damit die Zwiebeln nicht anbrennen!
  2. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Butter zu den Zwiebeln geben und den Rosmarinzweig entfernen. Nach Geschmack nachwürzen.
  3. Walnüsse hacken und unter die Zwiebelmasse rühren. Die Masse auf den Baguette-Scheiben verteilen und im Ofen ca. 5 min anrösten.
  4. Für das Dressing alle Zutaten bis auf das Öl in einen hohen Messbecher geben und mit einem Pürierstab vermixen. Das Walnuss- und Olivenöl langsam unter ständigem Mixen zugeben und am Ende noch einmal abschmecken.
  5. Die Salate zupfen oder schneiden, waschen und trocknen. Mit dem Dressing marinieren und anschließend mit den Crostini servieren.

Tipps:
- Die Crostini sind eine super Vorspeise für viele Gäste. Bereiten Sie ­die Zwiebelmasse schon vorher vor und geben Sie sie erst kurz vorm Servieren auf die Brotscheiben und in den Ofen.
- Passende Salate sind zum Beispiel Endiviensalat, Chicorée, Feldsalat oder Radicchio. Im Winter liefern Salate eine Extraportion Vitamine.