mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Kleine Köche

Kochen mit Kindern – Familienspaß oder Küchenchaos?

Kleine Köche

Kochen mit Kindern macht nicht nur den Kleinsten Spaß – es kann eine willkommene Abwechslung für die ganze Familie sein! Dabei werden schon früh motorische Fähigkeiten geschult und die Kids können auf spielerische Weise lernen, was eine gesunde Ernährung ausmacht.
Also worauf warten Sie noch? An die Töpfe, fertig, los!

Lernen, was drin ist

Lassen Sie Ihre Sprösslinge ruhig öfter mal mitkochen: So lernen sie direkt, aus welchen Zutaten Spaghetti Bolognese & Co. bestehen und welche Schritte dafür nötig sind. Dabei können Sie ihnen auch gleich erklären, wo die verwendeten Produkte herkommen und wie sie vom Feld in den Supermarkt gelangen. Die Aufklärung sorgt für einen bewussten Umgang mit Nahrungsmitteln und die Kinder lernen, welche Nahrung gesund und welche ungesund ist.

Messer, Gabel, Schere, Licht…

…sind für kleine Kinder nicht? Trauen Sie den Kids ruhig etwas zu! Geben Sie ihnen Aufgaben, die ihrem Alter entsprechen. Beginnen Sie mit leichten und ungefährlichen Tätigkeiten – so stellen sich schneller Erfolgserlebnisse bei den kleinen Köchen ein und sie haben weiterhin Spaß und Interesse an der Küchenarbeit. Gemüse waschen, Teig kneten oder Zutaten abwiegen sind ein guter Einstieg für Küchen-Neulinge. Machen Sie auf Gefahren aufmerksam und passen Sie bei allem auf, was mit scharfen Klingen oder heißen Platten zu tun hat.

Und was gibt’s heute?

Starten Sie mit einfachen Rezepten, die Ihre Kinder bereits kennen und die ihnen schmecken. Denn: Bei der Zubereitung des Lieblingsgerichts zu helfen, macht besonders viel Spaß! Super sind Gerichte, die ungefährlich vorbereitet werden können, wie Kuchen oder Aufläufe. Besonders interessant sind Rezepte, die individuell angerichtet werden können, wie zum Beispiel Pfannkuchen oder Hamburger.

Die Küche versinkt im Chaos und die Kleidung ist total verdreckt? Kochen mit Kindern kann schon mal zu einer kleinen Herausforderung werden, aber auch richtig Spaß machen – sowohl den Kleinen als auch den Großen.

Immer mit der Ruhe

Die Küche versinkt im Chaos? Kochen mit Kindern kann zu einer kleinen Herausforderung werden und ist nichts für zwischendurch. Wichtig ist, dass Sie Ihren Kindern gegenüber Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Planen Sie genügend Zeit ein und atmen Sie lieber einmal mehr tief durch als nötig, bevor Ihnen das unvermeidliche Küchenchaos die Laune verdirbt.

Zusammenhalt stärken

Mit der richtigen Vorgehensweise können Sie beim Kochen die Grundlage für ein erfülltes Familienleben schaffen – denn wie bei jeder gemeinsamen Aktivität stärkt auch das Kochen den Zusammenhalt der Familie. Kinder fühlen sich ernstgenommen und wertgeschätzt, wenn sie in vermeintliche Erwachsenenaufgaben integriert werden. Beobachten Sie Ihr Kind, wie es mit konzentrierter Miene Linsen sortiert oder Mehl und Milch verrührt. Es wird so stolz sein, wenn es etwas selbst machen kann! Sprechen Sie viel miteinander und loben Sie die künftigen Küchenprofis für erledigte Aufgaben – so bleiben sie länger mit Spaß bei der Sache.

Was es sonst noch zu lernen gibt

Gehen Sie beim Kochen mit gutem Beispiel voran! Das gilt nicht nur für die Ernährung und Selbständigkeit, sondern auch fürs Familienbild. So können Sie Ihrem Nachwuchs zum Beispiel direkt vermitteln, dass nicht nur Mama fürs Kochen zuständig ist. Dabei können Sie selbst entscheiden, in welcher Form das gemeinsame Kochen stattfinden soll: Entweder Sie arbeiten immer alle zusammen oder wechseln sich ab, sodass jeder einmal „frei“ hat. Auch bei den einzelnen Aufgaben können Sie festlegen, ob es regelmäßige Tätigkeiten gibt, für die ein bestimmtes Familienmitglied zuständig ist oder ob auch hier die Abwechslung im Vordergrund stehen sollte.

Achtung: Gemeinsames Kochen beinhaltet nicht nur das Schneiden, Schälen und Werkeln in der Küche! Auch Tisch decken, Spülmaschine einräumen und Aufräumen gehört dazu – aber erwarten Sie nicht zu viel auf einmal.

Rezept-Idee

Perfekt für Kids: Unsere lustigen Tigerpfannkuchen sind tolle Hingucker – und richtig lecker!
Hier gehts zum Rezept!