Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Die besten Last-minute-Urlaubsideen

Von Städtetrip bis Strandurlaub

Die besten Last-minute-Urlaubsideen

Spüren Sie es auch, dieses Kribbeln im Bauch? Könnte Fernweh sein! Die Sommerzeit bedeutet endlich wieder Reisezeit – ganz nach dem Motto: Raus aus dem Alltag, rein ins Vergnügen! Wer kurz vor knapp noch nichts gebucht hat, kann trotzdem schon mal packen – wohin es gehen könnte, verraten wir.
Gute Reise!

Sommer, Sonne, Sehnsucht: Ganz klar, ein Tapetenwechsel muss her. Last minute ist die Lösung für alle Kurzentschlossenen, die sich eine kleine Auszeit außerhalb von Balkonien wünschen – egal ob mit Bus, Bahn, Fahrrad, Auto oder Flugzeug. Gerade in den Sommerferien sind ja leider viele Hotels, Ferienwohnungen und andere Unterkünfte schon lange im Voraus vergeben, aber keine Sorge: Urlaub ist für alle da! Wer genau hinschaut, entdeckt überall neue Angebote, ungewöhnliche Reiseziele und echte Geheimtipps. Statt sich darüber zu ärgern, nicht früh genug gebucht zu haben, sehen Sie es doch so: Vielleicht wird die alternative Reise sogar zur (Urlaubs-)Liebe auf den zweiten Blick.

Also der Reihe nach: Wo soll es hingehen? Was will ich erleben? Wie will ich reisen? Wo finde ich die passenden Ideen? Unser kleiner Guide hilft weiter.

Urlaub in der zweiten Reihe

Gar nicht wegfahren, nur weil im bevorzugten Urlaubsort alles ausgebucht scheint? Kommt nicht in Frage! Oft verstecken sich nahe beliebter Hotspots unbekannte Schönheiten in Form von charmanten Bed & Breakfasts, urigen Bergdörfern und schnuckeligen Ferienhäuschen. Also auf jeden Fall den Suchradius erweitern und schauen, was die Region im Umkreis noch so zu bieten hat. Ein Tipp für alle, die Unterkünfte nach Beliebtheit filtern: Je höher die Gesamtanzahl an (positiven) Bewertungen, desto schneller sind die Apartments und Co. in der Regel vergeben. Also vielleicht auch mal auf neuere Unterkünfte mit wenigen Bewertungen einlassen – die können sich nämlich als echte Geheimtipps entpuppen.

Blind booking – Urlaub mit Überraschungseffekt

Haben Sie schon mal einen Urlaub gebucht, ohne zu wissen, wohin es geht? Blind booking nennt sich das Abenteuer! Anbieter wie www.blookery.de und www.wowtrip.travel bestimmen das Reiseziel einfach selbst, nachdem Sie bestimmte Kriterien wie Preis, Freizeitinteressen und Komfort ausgewählt haben.

Zu Hause bei (neuen) Freunden

Haben Sie Freunde, die weiter weg wohnen und die Sie schon immer mal besuchen wollten? Vielleicht ist jetzt die Gelegenheit dazu und Sie übernachten entweder dort oder suchen sich eine schöne Bleibe in der Region. Oder Sie tauschen Ihre eigenen vier Wände mit einer anderen Familie, z. B. über Haustausch-Plattformen wie www.homelink.de oder www.haustauschferien.com.

Der Weg ist das Ziel

Sie sind körperlich fit und wünschen sich gleichzeitig Abenteuer und Entschleunigung? Dann könnte eine mehrtägige Wander- oder Pilgertour in einer kleinen Gruppe genau das Richtige sein! Wer nicht im Ausland unterwegs sein möchte, kann sich einen der wunderschönen Fernwanderwege in Deutschland aussuchen und nach einem kurzen Routencheck und Rucksackpacken loslaufen. Genächtigt wird auf Zeltplätzen, in Herbergen oder Hotels – ein einfaches Plätzchen findet sich auch in der Hochsaison.

Tolle Routen entdecken Sie auf www.weitwanderwege.com.

Hauptsache ungewöhnlich

Safarizelt, Baumhaus, Erlebnishotel, Leuchtturm, Hausboot – mit einer besonderen Bleibe werden selbst die Ziele attraktiv, die auf den ersten Blick keine Begeisterungsstürme auslösen. Umso besser, wenn es dann auch außerhalb einiges zu staunen und zu unternehmen gibt! Tipp: Am besten in der Suchmaschine die gewünschte Unterkunftsart oder „ungewöhnliche Unterkünfte in (Bundesland)“ angeben und stöbern.

Deutschlandweit:
www.bravebird.de

Mecklenburg-Vorpommern:
www.mvnow.auf-nach-mv.de

Nordrhein-Westfalen:
www.nrw-tourismus.de

Easy unterwegs mit Bus und Bahn

Zug statt Flug: Wenn es um umweltschonendes Reisen geht, hat die Bahn die Nase vorn – und das nicht nur bei Städtetrips. Auch wer Urlaub in der Natur machen möchte, kann das Auto stehen lassen und in der Zielregion easy mit den Öffentlichen unterwegs sein. Gemeinsam mit Umweltverbänden und Verkehrsclubs engagiert sich die Deutsche Bahn bereits seit 2001 für die Kooperation Fahrtziel Natur. In den 23 ausgewählten Regionen von den Alpen bis zur Nordsee können sich Gäste nicht nur über die Natur, sondern auch über ein besonders gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz freuen.

Mehr Infos unter www.fahrtziel-natur.de

Noch mehr Tipps für (nachhaltigeren) Last-minute-Urlaub

  • Equipment leihen statt kaufen: Dachzelte fürs Auto, normale Zelte, Lastenräder, Campingausrüstung und vieles mehr bei Anbietern leihen oder mit Freunden teilen
  • Im Reisebüro um die Ecke nachfragen, um auch die lokalen Geschäfte zu unterstützen – hier gibt’s Schnäppchen, Erfahrung und Beratung in einem!
  • Wer gern nachhaltig reisen und trotzdem fliegen möchte, kann auf Webseiten wie www.atmosfair.de den CO2-Ausgleich für die Flüge errechnen und den entsprechenden Betrag (oder einen Wunschbetrag) für Klimaschutzprojekte spenden

Übersichtliche Portale für Last-minute-Reisen und sonstige Urlaubsschnäppchen sind zum Beispiel www.restplatzboerse.com oder www.urlaubspiraten.de

Wer Wert auf nachhaltige und besondere Unterkünfte legt, wird u. a. auf Webseiten wie www.viabono.de, www.goodtravel.de oder www.bookitgreen.de fündig

Denken Sie daran, sich über die aktuellen (Einreise-)Bestimmungen am Reiseort zu informieren. Seit Corona wissen wir ja, wie schnell sich Dinge verändern können! In vielen Ländern und Regionen ist jetzt viel mehr möglich als noch vor wenigen Wochen, doch gerade bei Auslands-Angeboten kann es weiterhin Einschränkungen geben.