Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Windspiel für den Garten

Ein Windspiel ist die ultimative Gartendeko und sorgt garantiert für entspanntes Sommer-Feeling.

Und so wird’s gemacht:

Und so wird’s gemacht:

  1. Zum leichteren Kneten das weiße Fimo mit einem Messer in 4 Teile teilen und diese nochmals halbieren. Die einzelnen Teile kneten und zu kleinen Rollen formen.

  2. Vom schwarzen Fimo kleine Stückchen abzupfen und rundherum auf den weißen Fimo-Rollen verteilen. Dann gut durchkneten und zu Kugeln formen.

  3. Die Kugeln mit dem Nudelholz ca. 0,5 cm dick ausrollen und Kreise ausstechen. Mit dem Holzspieß ein Loch für die Aufhängung in die Kreise stechen. Hierbei darauf achten, ob man 1 oder 2 Löcher haben möchte, um eventuell noch etwas unter den Fimo-Kreis zu hängen.
    Als Kontrast aus dem schwarzen Fimo noch andere Formen, zum Beispiel Rechtecke oder Dreiecke, ausschneiden. Auch hier Löcher für die Aufhängung durchstechen.

  4. Die fertigen Fimo-Teile nach Packungsangabe im Backofen aushärten. Die ausgekühlten Formen auffädeln und zusammen mit Holzkugeln an den Metallring knoten.

Schritt für Schritt



Ich bin Mona und blogge über Inneneinrichtung und meine DIY-Projekte.

Bereits als Kind war ich mit meiner Mutter und meinen Geschwistern regelmäßig bei Globus. Meine Mutter erzählt heute noch gern die Geschichten, als sie mit drei Kindern und meistens zwei vollen Einkaufswagen durch den Markt streifte.