Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Selbst gemachte Wärmflaschenhülle

Das perfekte DIY für wohlige Wärme!

Wohlige WÄRME

Sobald die Tage wieder dunkler und kühler werden, sehnen wir uns nach Gemütlichkeit und Wärme. Da kommt diese selbst gemachte Wärmflaschenhülle gerade richtig, denn diese sorgt nicht nur für angenehme Temperaturen, sondern sieht auch noch toll aus!

Und so wird’s gemacht:

Und so wird’s gemacht:

  1. Wärmflasche auf ein Stück Pappe legen und mit einem Permanentmarker die Umrisse nachzeichnen, um eine Schablone zu erstellen. Eine Nahtzugabe von 2 cm einberechnen und ausschneiden.
  2. Mithilfe der Schablone eine Seite der Hülle aus dem großen Filzstück und zwei halbe Teile aus den kleineren aufzeichnen und ausschneiden. Die beiden kleineren Filzstücke so aufeinanderlegen, dass sie ca. 10 cm überlappen.
  3. Aus dem bunten Filz abstrakte Formen ausschneiden und auf das große Vorderteil der Wärmflaschenhülle aufnähen. Alternativ mit einem Stoff- oder Alleskleber ankleben. Wer möchte, kann auf die Rückseite der Wärmflaschenhülle noch einen Schriftzug nähen oder aufkleben.
  4. Dann die Teile aufeinanderstecken und mit einem Zickzackstich zusammennähen. Dabei die obere Öffnung offen lassen, damit Sie die Flasche befüllen können. Die Wärmflasche durch die Öffnung auf der Rückseite in die Hülle einführen.

Schritt für Schritt



Ich bin Mona und blogge über Inneneinrichtung und meine DIY-Projekte.

Bereits als Kind war ich mit meiner Mutter und meinen Geschwistern regelmäßig bei Globus. Meine Mutter erzählt heute noch gerne die Geschichten, als sie mit drei Kindern und meistens zwei vollen Einkaufswagen durch den Markt streifte.

www.ichliebedeko.de