Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Sonnige Wintertage mit Golden Milk

Diese hübsche Golden-Milk-Tarte macht mit ihrem sonnigen Gelb nicht nur gute Laune, sondern wärmt auch von innen.

Sonnige Wintertage mit Golden Milk

Wer hätte gedacht, dass der Februar so farbenfroh sein kann? Die hübsche Golden-Milk-Tarte macht mit ihrem sonnigen Gelb nicht nur gute Laune, sondern wärmt auch von innen. Zimt, Ingwer, Kurkuma und Pfeffer bringen das Immunsystem in Schwung und machen die würzig-süße Tarte zu einem Highlight auf der Kaffeetafel.

Ein heißer Tee, warme Milch mit Honig oder ein fruchtiger Punsch sind für mich kleine Seelenschmeichler im Winter. Ich bin eine richtige Frostbeule und sitze abends meist mit Wärmflasche und zwei Decken auf dem Sofa, während mein Freund mir skeptische Blicke zuwirft. Vor einiger Zeit habe ich ein neues Getränk entdeckt, das die kalten Wintertage etwas erträglicher für mich macht. Golden Milk ist ein Milchgetränk mit Kurkuma, Zimt, Ingwer und Pfeffer. Die würzigen Zutaten heizen richtig ein und sind wohl die gesündeste Art, Milch zu trinken. Wer es etwas süßer mag, kann das Getränk mit Vanille, Honig oder Agavendicksaft verfeinern. Meistens trinke ich die Milch am Morgen, damit ich richtig in Schwung komme, oder als kleines Betthupferl vor dem Schlafengehen.

Mir als Foodbloggerin hat die leckere Gewürzmischung jedoch nicht nur das Immunsystem in Schwung gebracht, sondern auch meine „Rezept-Synapsen“. Milch und Pudding liegen fast auf der Hand, aber warum nicht eine Tarte mit den Aromen der goldenen Milch? So entstand aus meinen Lieblingszutaten diese sonnengelbe Golden-Milk-Tarte mit Honig, Granola und Kokoscreme. Eine Farb- und Geschmacksexplosion im tristen Februar, die übrigens auch vegan zubereitet werden kann. Legt die Wärmflasche beiseite und gönnt euch ein Stück Sonnenschein!

Golden Milk Tarte mit Honig Granola und Kokoscreme


Zubereitung

Zubereitung

  1. Für den Boden Butter und Honig in einen Topf geben und schmelzen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles gut vermengen. Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen, die Haferflockenmischung darin verteilen und alles gut andrücken. Boden für ca. 10–12 min backen, bis er goldbraun ist.
  2. Die Kokosmilch vorsichtig öffnen und den cremigen Teil mit einem Löffel abschöpfen und beiseitestellen. Die übrige Kokosmilch und 300 ml Milch in einen Topf geben. Zucker, Butter und Gewürze hinzugeben. Die restliche Milch mit Ei und Speisestärke verrühren.
  3. Kokosmilchmischung unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und das Stärkegemisch zügig unterrühren. Erneut aufkochen und anschließend auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Die Tarte für mindestens 3 h abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit alle Zutaten für das Granola miteinander vermischen, auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und im Ofen bei 180 °C etwa 10 min backen, bis alles goldbraun ist. Die übrige Kokoscreme mit dem Frischkäse glatt rühren.
  5. Zum Schluss die Golden Milk Tarte mit Granola, Kokoscreme und ein paar Kokosraspeln dekorieren. Wer mag, kann mit Hilfe eines kleinen Siebs noch ein wenig Kurkuma über den Kuchen streuen.

    Tipp: Wer die Golden Milk pur genießen möchte, kann einfach 300 ml Milch mit 1 TL Kurkuma, 1/2 TL Zimt, 1 TL Honig, 1/3 TL gemahlenem Ingwer und 1 Prise Pfeffer erwärmen.

Falls Kinder von der Tarte essen wollen, seid etwas sparsam mit dem Ingwer und lasst den Pfeffer weg, da es für kleine Naschkatzen schnell zu scharf werden kann.


Ich bin Ina, Architektin und Foodbloggerin aus Leidenschaft

Bei Globus einzukaufen, ist für mich Familientradition und kulinarische Entdeckungstour zugleich. Darum freue ich mich sehr, euch jeden Monat mit meiner Foodkolumne und einem exklusiven Rezept auf mio-online zu verwöhnen!

www.inaisst.de