Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Vive la France, vive le vin!

Frankreichs Weinregionen

Vive le vin – Frankreichs Weinregionen

Frankreich – die Grande Nation des Weinbaus – produziert weltweit die meisten Qualitätsweine und ist Sehnsuchtsort für viele Weingenießer. Egal, ob Sie roten, weißen oder perlenden Wein bevorzugen, die französischen Winzerproduzieren alles, was Ihr Weinliebhaberherz höherschlagen lässt. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise quer durch das Weinland Frankreich.

Es gibt wohl kein anderes Land, das so eng mit dem Weinbau verbunden ist und gleichzeitig so viele Weintypen in allerhöchster Qualität hervorbringt wie Frankreich: samtige Burgunder, opulente Bordeaux-Gewächse, filigrane Roséweine aus Südfrankreich und natürlich spritzigen Champagner. Neben den „großen Gewächsen“ bescheren die französischen Weine aber auch für den Alltag höchsten Trinkgenuss. Denn auch hinter weniger renommierten Winzernamen verbergen sich echte Geheimtipps. Die Weinvielfalt ist dabei genauso groß wie das Land selbst: In fast allen 95 Departements Frankreichs werden Weinreben kultiviert und überall finden sich regionale Besonderheiten. Die Vielfalt der Weinbaugebiete Frankreichs beruht unter anderem auf den unterschiedlichen Boden- und Klimaverhältnissen in den jeweiligen Gebieten.

VAL DE LOIRE

Die Loire, der längste Strom Frankreichs, führt auf ihrem Weg von der Quelle im Massif Central südwestlich von Lyon bis zu ihrer Mündung in den Atlantik bei Nantes durch eine Vielzahl französischer Departements. Dabei passiert sie nicht nur zahlreiche Schlösser, sondern auch malerische Weingüter. In dem vielfältigen Anbaugebiet werden trockene und halbtrockene Weißweine, weiße Dessertweine, leichte Rotweine, Schaumweine und Roséweine hergestellt.

CHAMPAGNE

Im nördlichsten Anbaugebiet Frankreichs gedeihen die drei Champagner-Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay ideal. Die vergleichsweise niedrigen Temperaturen lassen die Trauben etwas langsamer reifen und bewirken einen erhöhten Säuregehalt. So erhält der weltberühmte Schaumwein seine Spritzigkeit. Ausschließlich Schaumweine, die aus dieser Region stammen, dürfen die Bezeichnung Champagner tragen und müssen mit der aufwendigen Flaschengärmethode hergestellt werden.

JURA

Das französische Jura-Gebirge erstreckt sich vom Burgund bis zur Schweiz und ist die Heimat vieler kleinerer Weingüter. In den höheren Lagen des Kalksteingebirges herrscht ein raues Klima, das charaktervolle Weine begünstigt. Bekannt ist das Jura weltweit für die weiße Sorte Savagnin Blanc, aus welcher der legendäre Vin Jaune vinifiziert wird. Daneben bringt das Jura aber auch leichte sowie kräftigere Rotweine hervor.

ELSASS

Im Elsass reifen die Weintrauben auf den sanften Südhügeln der Vogesen. Das Gebirge schützt die Weinberge vor übermäßigem Niederschlag und Kälte. Zusätzlich sorgt der Rhein für ein relativ mildes Klima und die von dort aus aufsteigende Feuchtigkeit begünstigt die beliebte Edelfäule. Die spätgelesenen und edelfaulen Trauben gehören als „Sélection de Grains Nobles“ zu den Elsässer Spezialitäten. Auf den unterschiedlichen Böden gedeihen
insbesondere weiße Sorten, wie Riesling, Gewürztraminer und Pinot Gris. Aber auch der Pinot Noir fühlt sich hier zu Hause und wird häufig sortenrein ausgebaut.

SÜDWESTEN

Die von den Franzosen als Sud-Ouest, Südwesten, bezeichnete Weinbauregion besteht eigentlich aus 16 Teilregionen, von denen nur wenige ein zusammenhängendes Gebiet bilden. Diese Teilregionen befinden sich im Osten, Südosten und Süden des Bordeaux. Sie alle eint die klimatisch günstige Lage. Die Bodenbeschaffenheit und Rebsorten variieren jedoch sehr, sodass hier Weine mit ganz unterschiedlichem Charakter entstehen. Da viele der Winzer in den kleinen Dörfern kaum Wert darauf legen, mit ihren Weinen in den AOC-Registern zu erscheinen, und nur wenige Flaschen exportiert werden, gilt diese eher unbekannte Region als echter Geheimtipp für verborgene Schätze.

BORDEAUX

Das Weinanbaugebiet Bordeaux – auf Französisch Bordelais – ist das größte zusammenhängende Weinbaugebiet der Welt. Die westlichste Weinregion Frankreichs befindet sich in der Nähe der gleichnamigen Stadt am Atlantik und liegt gleichzeitig an den Flüssen Garonne und Dordogne, die sich dort zur Gironde vereinigen, welche dann in den Ozean mündet. Dank des Golfstroms herrscht an der Atlantikküste ganzjährig ein mildes Klima, was Frostschäden verhindert. Besonders die edlen Rotweinkreationen weltbekannter Weingüter sind international begehrt wie kaum andere Weine. Teilweise werden die Flaschen für fünfstellige Beträge gehandelt! Aber zum Glück findet man hier ebenso wunderbare Rotweine für den Alltagsgenuss und darüber hinaus gibt es viel zu entdecken: wunderbare Weißweine, süße Dessertweine, frische Roséweine, unkomplizierte Rotweine moderner Stilistik oder sogar prickelnde Crémants.

BURGUND

Im Burgund befinden sich einige der berühmtesten Weinberge der Welt. Besonders begehrt sind die Pinots Noirs von den Grand-Cru-Weinbergen an der Côte de Nuits. Bei den Weißweinen ist der mineralische Chardonnay das Aushängeschild der Region, welcher in der Region Chablis auf den reichen kreide- und kalkhaltigen Böden gedeiht.

Hochwertige, flaschenvergorene Schaumweine aus Frankreich, die nicht in der Champagne hergestellt werden und meist günstiger sind, werden unter dem Namen Crémant verkauft.