Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Baozi

mit Erdnuss-Hoisin-Dip

Zubereitung

  1. Zutaten für den Teig gut verkneten, zu einer Kugel formen und in einer bemehlten Schüssel mit einem Tuch abgedeckt ca. 30 min gehen lassen. Für die Füllung Chinakohl, Paprika, Karotte, Champignons, Chili und Lauchzwiebel gegebenenfalls waschen oder schälen und in dünne Streifen schneiden. In einer Pfanne mit Sesamöl andünsten. Mit Sojasoße abschmecken und Sesam dazugeben. Anschließend die Füllung abkühlen lassen. Garkörbchen mit Backpapier oder übrigem Chinakohl auslegen und einen Topf, auf den das Garkörbchen passt, mit etwas Salzwasser bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen.
  2. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche durchkneten, in 16 Stücke aufteilen und zu dünnen Kreisen ausrollen. Dabei die Ränder dünner ausrollen als das Innere. In die Mitte jedes Teigkreises ca. 1 EL Füllung setzen. Den Rand der Baozi nach oben ziehen. Mit dem Zeigefinger und dem Daumen auf dem Rand eine ca. 1 cm tiefe Falte zusammendrücken. Mit dem Zeigefinger noch ein weiteres 1-cm-Stück Rand nehmen, mit dem Daumen zusammendrücken; so fortfahren, bis der Baozi verschlossen ist.
  3. Die gefalteten Baozi in die Ebenen des Dampfkörbchens setzen, diese aufeinanderschichten und auf den Topf stellen. Das oberste Körbchen mit dem Deckel verschließen und die Baozi ca. 10–15 min garen. Topf vom Herd nehmen und Deckel noch 2–3 min geschlossen halten.
  4. In der Zwischenzeit für den Dip Erdnussbutter, Wasser, Zitronensaft, Hoisinsoße und Sojasoße vermischen. Erdnüsse hacken und zum Dip hinzugeben.

Schritt für Schritt