mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Festtagssuppe mit Eierstich

Einfach köstlich!

Zubereitung

Zubereitung

  1. Tafelspitz von Sehnen befreien. Eine dünne schützende Fettschicht darf zurückbleiben und kann nach dem Kochen entfernt werden.
  2. Karotten, Sellerie und Lauch kurz abspülen und in grobe Stücke schneiden. Petersilie waschen.
  3. Zwiebeln der Länge nach halbieren (nicht schälen) und auf der Schnittseite in einer Pfanne dunkelbraun anrösten.
  4. Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Tafelspitz, angebratene Zwiebelhälften, Karotten, Sellerie, Lauch, Petersilie, Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter hinzugeben.
  5. Temperatur reduzieren und das Fleisch für etwa 90 min köcheln lassen. Tafelspitz herausnehmen und die Brühe durch ein feines Sieb passieren. Tafelspitz und Brühe vorerst beiseitestellen.
  6. Eier aufschlagen, mit Sahne und Milch in einer Schüssel mixen und mit Salz und Muskat abschmecken.
  7. Eiermasse in einen Gefrierbeutel geben und diesen fest verknoten. In einem Topf mit heißem Wasser auf mittlerer Hitze für ca. 30 min ziehen lassen, bis die Masse vollständig gestockt ist. Mit einem Teller kann der Beutel zusätzlich beschwert werden. Anschließend
    herausnehmen und abkühlen lassen. Beutel aufschneiden und Eierstich in Würfel schneiden oder kleine Formen ausstechen.
  8. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und gemeinsam mit Eierstich, Brühe und geschnittenem Tafelspitz anrichten

Schon gewusst?

Die Farbe der Eierschale hängt von der Hühnerrasse ab. Genauer gesagt von den Ohrscheiben, den Lappen unter den Ohren. Ist die Ohrscheibe eines Huhns weiß, legt es weiße Eier, ist sie rot, dann legt es braune Eier. Die Eierfarbe entsteht durch ausgeschiedene Farbstoffe, die sich in der Kalkschale des Eis anlagern und es braun machen.