Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Hausgebeizter Lachs

mit Kartoffelstroh und Preiselbeersahne

Zubereitung

Zubereitung

  1. Lachs von Haut und Gräten befreien, mit Küchentüchern abtupfen und in eine Auflaufform legen. Dill waschen, trocknen, 1–2 Stiele zur Seite legen und den Rest grob hacken. Zitronen waschen und 1 1/2 davon in Scheiben schneiden.
  2. Zum Beizen Lachs mit Dill und Zitronenscheiben belegen, mit 40 g Salz und dem Zucker bestreuen und ca. 24 h in den Kühlschrank stellen. Je länger der Lachs in der Beize liegt, umso kräftiger wird der Geschmack. Nach der Beizzeit den Lachs aus dem Gefäß nehmen, leicht trocken tupfen und in sehr dünne Scheiben schneiden.
  3. Für das Kartoffelstroh die Kartoffeln schälen und mit einer Reibe in feine Streifen hobeln. Etwas Salz und Muskat untermischen. Kartoffelstreifen nach und nach in einem Topf mit reichlich Öl goldbraun frittieren, damit die Kartoffelstreifen nicht verkleben.
  4. Für die Preiselbeersahne die Sahne schlagen, Preiselbeeren unterheben, mit Salz, Pfeffer und Saft der übrigen 1/2 Zitrone abschmecken und in ein Glas füllen. Lachs und Kartoffelstroh auf einem Teller mit Dill garnieren und Preiselbeersahne dazu servieren.