Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Kartoffelschnitten

mit Oliven und Tomaten

Zubereitung

  1. Kartoffeln am Vortag garen und pellen; am nächsten Tag mit einer Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen und mit den Knethaken des Rührgeräts Butterstücke und Mehl einkneten. Bei Bedarf mit den Händen etwas nacharbeiten.
  2. Tomaten und Oliven abtropfen und grob hacken. Rosmarin fein hacken. Die Hälfte von Tomaten, Oliven und Rosmarin sowie Salz und Muskat unter den Teig kneten. Sollte der Teig zu sehr kleben, noch etwas Mehl unterarbeiten.
  3. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche Teig mithilfe eines Nudelholzes ca. 1 cm dünn viereckig ausrollen und je 1/3 übereinanderfalten. Teig wieder ausrollen und den Vorgang 2 weitere Male wiederholen. Zum Schluss den Teig 1 1/2–2 cm dick ausrollen, in kleine Quadrate schneiden und auf ein Backblech mit Backpapier legen.
  4. Ei und Sahne vermischen, Teigquadrate damit bepinseln, die zweite Hälfte von Tomaten, Oliven und Rosmarin auf die Quadrate legen und anschließend ca. 20–25 min goldbraun backen. Sollten die Tomaten und Oliven sich zu dunkel verfärben, bedecken Sie nach etwa der Hälfte der Backzeit die Schnitten mit Backpapier.