Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Maronencremesuppe

mit Frischkäse-Preiselbeer-Ravioli

Zubereitung

  1. Hartweizengrieß, Mehl, 1 Prise Salz und 1 EL Olivenöl zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Kugel formen, mit Frischhaltefolie umwickeln und ca. 1 h in den Kühlschrank legen.
  2. In der Zwischenzeit aus Bouillonpulver und Wasser eine Brühe zubereiten. Schalotten und Knoblauch schälen und fein schneiden. Mit etwas Öl in einem Topf anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Mit Gemüsebrühe auffüllen, Maronen hinzugeben und ca. 20 min köcheln lassen. Sahne und Portwein unterrühren und die Suppe mit einem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für die Füllung 1 Ei trennen. Toastbrot in kleine Würfel schneiden und mit Eigelb, Frischkäse und Preiselbeeren in einer Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte die Masse zu feucht sein, etwas Paniermehl hinzugeben.
  4. Salzwasser zum Kochen bringen. Währenddessen Petersilie hacken. Nudelteig dünn ausrollen und rechteckig ausschneiden (ca. 5 x 6 cm). Zweites Ei trennen und das Eigelb mit Sahne verquirlen. Die Ränder der Rechtecke mit Eigelb-Sahne-Mischung einstreichen. Je 1 TL Füllung in die Mitte der Teigstücke geben, zuklappen und die Ränder zum Verschließen leicht andrücken. Ravioli in das kochende Wasser geben und auf mittlerer Hitze 3–5 min ziehen lassen. Die Ravioli in die Suppe geben und mit Petersilie garniert servieren.

Wer die Ravioli schon früher vorbereiten möchte, schreckt diese nach dem Kochen in kaltem Wasser ab. Anschließend abtropfen lassen, mit etwas Olivenöl beträufeln und schon können Sie die Ravioli für ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.