Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Reis-Kohl-Bratlinge

mit Kräuterquark, Radicchio-Feldsalat und Walnusskrokant

Zubereitung

  1. Weißkohl in Streifen schneiden. Paprika würfeln und mit Weißkohl anschwitzen. Mit Eiern, Mehl, Reis und Gouda vermischen. Sollte die Masse zu feucht sein, noch etwas Mehl einarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, zu Bratlingen formen und in Öl anbraten. Zum Warmhalten bei 100 °C Umluft in den Backofen stellen.
  2. Quark und Sahne glatt rühren. Petersilie, Schnittlauch und Kresse waschen, trocknen, hacken und unter die Quarkmischung heben. Knoblauch ebenfalls hacken, untermischen und den Quark mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Für den Krokant Walnusskerne grob hacken. Zucker und Butter karamellisieren. Mit Sahne ablöschen und kurz einkochen. Walnusskerne hinzufügen und rühren, bis sie karamellisieren. Auf Backpapier verteilen und trocknen lassen.
  4. Feldsalat putzen, Radicchio waschen und in Streifen schneiden. Wasser und Gemüsebouillon mit Senf und Essig vermischen. Olivenöl unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Salat mit Dressing beträufeln, mit Krokant bestreuen und zu Bratlingen und Quark servieren.