mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Thüringer Rostbrätel

mit Schwenkzwiebeln und Bratkartoffeln – das Lieblingsrezept von Klaus Schumann aus Gera-Trebnitz!

Zubereitung

Zubereitung

  1. Am Vortag Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Schweinekammscheiben flach klopfen und in einer Marinade aus 100 g Zwiebelringen, Salz, Pfeffer, Senf, Bier und Majoran für ca. 24 h einlegen.
  2. Am nächsten Tag Kartoffeln kochen, abkühlen lassen und schälen. In Scheiben schneiden und mit ausreichend Fett in einer Pfanne goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Kümmel würzen.
  3. Eingelegte Rostbrätel in einer separaten Pfanne von beiden Seiten ca. 10 min braten. 200 g der übrigen geschnittenen Zwiebeln in heißem Fett schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Die restlichen 200 g der Zwiebelringe in Mehl wälzen und in heißem Fett kurz frittieren.
  4. Fertige Bratkartoffeln auf einem Teller anrichten, Rostbrätel mit Schwenkzwiebeln belegen und mit den Bratkartoffeln anrichten. Abschließend mit den frittierten Zwiebeln garnieren und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

KLAUS SCHUMANN ist Leiter der Gastronomie im Globus-Markt Gera-Trebnitz. Zusätzlich ist er für die Fisch- und Käsetheke verantwortlich. „Zum Rostbrätel empfehle ich entweder ein kühles Blondes oder auch ein Schwarzbier.“