Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

Zwiebelrostbraten mit Spinatspätzle

Das Rezept und Video für die mio-Kochschule

Zubereitung

Zubereitung

  1. Spinat von den Stielen befreien, waschen und gut abtropfen lassen. Knoblauch schälen, klein schneiden und gemeinsam mit Spinat in einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen, bis der Spinat zusammenfällt. Spinat in ein Sieb geben, abtropfen lassen, gegebenenfalls etwas auspressen und anschließend in einem Mixer pürieren.
  2. Einen breiten Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und in der Zwischenzeit aus Spinatpüree, Mehl, Eiern, etwas Salz und Muskat einen Spätzleteig herstellen. Dafür den Teig in einer Schüssel „schlagen“, bis er Blasen wirft. Je nach Konsistenz etwas Mehl hinzufügen. Spätzleteig mithilfe einer Teigkarte auf einem Brett dünn verstreichen und von oben kleine Streifen in das siedende Wasser schieben.
  3. Spätzle bei mittlerer Hitze kurz ziehen lassen, einmal aufkochen und in kaltem Wasser abschrecken. Steaks von allen Seiten gut würzen und in einer Pfanne mit Rapsöl auf jeder Seite scharf anbraten. Steaks aus der Pfanne nehmen und bei 80 °C für etwa 20 min im Backofen ruhen lassen.
  4. Inzwischen Zwiebeln schälen und in Halbmonde schneiden. In einer Pfanne mit 2 EL Butter anschwitzen und mit Salz und Paprikapulver würzen. Spätzle in der restlichen Butter anschwitzen und gemeinsam mit Zwiebeln und Steaks servieren.

Spätzle können gut vorbereitet werden. Einfach nach dem Abkühlen mit etwas Öl vermischen und kühl stellen.

Schritt für Schritt