mio, mein Globus-Magazin Lädt...
arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top search arrow-thin-right arrow-thin-left chevron-thin-down chevron-thin-up email instagram facebook youtube twitter remove quote www

mio, mein Globus-Magazin

mio, mein Globus-Magazin
Heiß auf Eis

Ein Sommer ohne Eis? Unvorstellbar! Für Schleckermäulchen wie uns gibt’s jetzt was Neues auf die Löffel: die Eistrends 2019!

Heiß auf Eis

Jetzt gibt’s was Neues auf die Löffel: die Eistrends 2019!

Abgefahrene Sorten – von Avocado bis Hummus

Genug von den Klassikern wie Schoko und Vanille? Immer mehr Eisliebhaber begeistern sich für ungewöhnliche Sorten. Ganz oben mit dabei: Avocado. Beliebt ist die Sorte vor allem wegen ihrer cremigen Textur und als vegane Alternative. In Kombination mit erfrischender Limette wird die grüne Frucht zum neuen Trendsetter. Auch Hummus-Eis mag erstmal ungläubige Blicke ernten, doch in Indien und Israel führt es zu Recht bereits die Hitlisten an.

Erfrischend anders – koreanisches Bingsu

Wenn Eisschnee aus Eiswürfeln die Grundlage für eine leckere Nascherei bildet, hat man es wohl mit dem koreanischen Dessert Bingsu zu tun. Diese pulvrige Masse wird mit frischen Früchten, Eiscreme oder gefrorenem Joghurt, gezuckerter Kondensmilch, Sirup und kleinen Reiskuchenstücken garniert. Dazu gibt’s Schoko-, Früchte- oder Cornflakes-Toppings. Die traditionelle Variante, Patbingsu, wird mit einer süßen roten Bohnenpaste zubereitet.

Auf die Verpackung kommt es an – Bubble Waffles

Auch in Sachen Waffel hat das Eisuniversum tolle Varianten auf Lager. Die Bubble Waffles – in Hongkong und New York schon lange beliebtes Streetfood – erobern den deutschen Markt. Die knusprigen Teig-Blasen werden mit einem speziellen Waffeleisen ausgebacken und mit Eiscreme sowie verschiedenen Toppings und Soßen befüllt.






Kugeln waren gestern! Jetzt wird gerollt – Ice Rolls

Der Eistrend aus Thailand heißt Cold Stone Ice oder Ice Rolls. Dabei wird flüssige Eismasse zusammen mit anderen Zutaten wie Früchten, Keksen oder Schokolade auf eine minus 30 Grad kalte Platte gegeben, mit Spachteln zerhackt, glatt gestrichen und zu hübschen Rollen geformt. Unser Fazit: individuell, lecker und ein richtiger Hingucker!

Zum Anbeißen – Mochi-Eis

Die kleinen bunten Kugeln aus Japan werden aus feinstem Reismehl hergestellt, sind traditionell mit Bohnenpaste gefüllt und werden nur leicht gekühlt serviert – doch inzwischen sind Mochis auch als Eis voll angesagt! Die Geschmacksrichtungen variieren von Erdbeer über Mango und grünen Tee bis hin zu schwarzem Sesam. Außerdem basiert die Füllung auf Kokosnussmilch,
sodass auch Veganer zuschlagen können.

Kalorienarm schlemmen

Wer sich sorgt, dass sich die geliebte Sommer-Süßigkeit direkt auf die Hüften schlägt, kann sich über immer mehr kalorienarme Sorten freuen. Diese enthalten weniger Zucker und Fett, dafür viel Protein und alternative Süßungsmittel.

Diese Eistrends könnten es nach Deutschland schaffen …


Soooo süß!

Für Süßmäuler, die kaum genug kriegen
können: In London werden Eiskugeln in ein
Nest aus Zuckerwatte gebettet und mit
Streuseln, bunten Waffeln und Co. garniert.

Eis als Ketchup-Ersatz?

Klingt verrückt, ist aber so: In Sydney kommen
heiße, salzige Pommes zusammen mit
kühlem Eis in die Tüte.

Fast Food mal anders

In New York wird gerolltes Eis in einem
Waffel-Taco serviert. Zusammen mit Früchten,
Toppings und Zuckerperlen genießt man
so die moderne Variante des Eis-Sandwichs.